Qigong

Beim Qigong handelt es sich um taoistische Gesundheitsübungen, die ihren Ursprung vor Jahrtausenden in China nahmen. Durch die Übungen soll das Qi zum Fließen gebracht und erhöht werden. Das Qi stellt hierbei die Lebensenergie eines jeden Menschen dar. Die Traditionelle Chinesische Medizin geht davon aus, dass die Erhöhung der Lebensenergie positive Auswirkungen auf die Gesundheit eines Menschen hat.
Durch die Ausführung von Qigong werden Blockaden in allen Bereichen des Körpers aufgespürt und aufgelöst. Die Energiebahnen des Körpers, die sogenannten Meridiane, sollen dadurch wieder in der Lage sein, den Körper vollständig mit Lebensenergie zu versorgen. Hiervon profitiert dabei nicht ausschließlich der Körper, sondern auch der Geist. Während der Anwendung gelingt es, zur Ruhe zu kommen und sich zu entspannen. Anschließend wird oft eine erhöhte Zufriedenheit und Energie wahrgenommen. Langfristig kann Qigong sogar Krankheiten vorbeugen oder psychischen und physischen Beschwerden entgegenwirken.
Qigong beinhaltet einerseits Atemübungen und sanfte Bewegungsübungen, aber auch Konzentrations- und Meditationsübungen. Diese können Sie mit meiner Hilfe erlernen und zukünftig eigenständig ausführen. Dabei stehe ich Ihnen jederzeit auch beratend zur Seite. Qigong eignet sich im Übrigen sowohl als alleinstehende Entspannungstechnik, sie kann aber auch mit anderen Methoden gut kombiniert werden, um mehr Abwechslung zu schaffen.